Saison 2010/2011 - Pflichtspiele

1. Kreisklasse - Staffel 4

Spielplan  nächste Staffelspiele  Tabelle

1. FC Wunstorf
JSG B./Poggenhagen Dez. 2010
SG Gümmer/D.
SG Groß Munzel/L.
SG Letter 05
TSV Godshorn III
TSV Havelse
TSV KolenfeldApril 2011
TSV Luthe


Datum 

Begegnung

Ergebnis

14.08.2010 

JSG B./Poggenhagen (H)
   6 : 4

20.08.2010

SG G./Dedensen (A)

   4 : 4

31.08.2010

TSV Havelse (H)

   2 : 5

04.09.2010

TSV Luthe (A)

   0 : 11

10.09.2010

SG Groß Munzel/L. (A)

   1 : 12

18.09.2010

SG Letter 05 (H)

   5 : 1

25.09.2010

TSV Kohlenfeld (A)

   4 : 0

02.10.2010

TSV Godshorn (H)

   3 : 5

06.10.2010

1.FC Wunstorf (Aue) (H)

   2 : 6

16.03.2011

SG Letter 05 (A)

   1 : 2

26.03.2011

1.FC Wunstorf (Aue) (A)

   2 : 5

02.04.2011

TSV Luthe (H)

   2 : 3

09.04.2011

SG Groß Munzel/L. (H)

   0 : 6

07.05.2011

TSV Godshorn (A)

   0 : 6

11.05.2011

TSV Havelse  (A)

   2 : 14

28.05.2011

SG G./Dedensen (H)

   1 : 3


16. Spieltag

28.05.2011 um 13.30 Uhr

MTV Meyenfeld - SG Gümmer/Dedensen

1:3 (1:0)

Tor: David (2. Minute)

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can-Selim,Leon,Robin

Im letzten Pflichtspiel der Saison  hat unsere Mannschaft gezeigt, welches Potential in Ihr steckt.
 
Die Jungs haben in der ersten Halbzeit nach der frühen Führung durch David (2. Minute) befreit aufgespielt und einige sehr gute Kombinationen gezeigt, die auch konsequent zu Ende gespielt wurden.
Leider haben wir es versäumt, die guten Chancen zu verwerten. Im Gegenzug mussten wir uns bei vielen Positionen bei Fortuna bedanken, da Dedensen sich oft gute Gelegenheiten erspielte, aber nicht nutzen konnte.
 
So ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause.
 
In der zweiten Halbzeit haben wir unnötigerweise in der Verteidigung umgestellt und somit kaum Druck nach Vorne aufbauen können. Dadurch wurde Dedensen drückend überlegen und es war nur eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fiel.
Dass es durch ein Eigentor nach einer Ecke fiel, ist doppelt bitter, kann aber passieren.
Die Kinder waren durch das Gegentor sehr verunsichert und nach einem haltbaren Weitschuss fiel ein paar Minuten später das 1:2.
Das 3. Tor für Dedensen war fast wieder ein Eigentor, weil wir den Ball aus der Gefahrenzone rausdribbeln wollen, anstatt den Ball weg zu schiessen.
 
Insgesamt sind wir mit der Mannschaftsleistung trotz der Niederlage sehr zu frieden. Darauf können wir in der nächsten Saison aufbauen.
 
Wir möchten uns beim sehr fairen Gegener aus Dedensen für das gute Spiel bedanken. Ein weiterer Dank geht an Oliver Heckmann, der mal wieder grandios gefiffen hat.

15. Spieltag

11.05.2011 um 17.00 Uhr

TSV Havelse - MTV Meyenfeld

14:2 (9:0)

Tore: Nils, Robin

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can,Maximilian,Leon,Robin

Gegen die starke Truppe aus Havelse sind wir heute gehörig - vor allem in der ersten Halbzeit - unter die Räder gekommen.
 
Wir wurden durch schöne Kombinationen ausgespielt und hatten in der ersten Hälfte nicht den Hauch einer Chance. Allerdings waren bei sehr vielen Toren eklatante Torwartfehler und Abwehrfehler zu beklagen. In der Offensive konnten wir uns kaum durchsetzen.
 
Nach der intensiven Halbzeitansprache haben sich die Kinder trotz des 0:9 aufgerafft und gut gegengehalten. Somit kamen wir auch zu guten Torchancen und hätten auch mehr als 2 Tore schiessen können.
 
Das Stellungsspiel und das Passspiel war in der zweiten Hälfte akzeptabel, dennoch muß man noch allzu oft korrigierend eingreifen. Das müssen wir noch verbessern.
 
Was wir aber unbedingt verbesseren müssen ist das Zweikampfverhalten. Die Kinder stehen zu weit vom Gegenspieler weg und gehen zu zaghaft in den Zweikampf rein. Die Havelser Spieler waren da schon einen Schritt weiter und haben auch mal den davoneilenden Spieler am Trikot gezupft, was allerdings nicht gepfiffen wurde.
 
Im Großen und Ganzen wurde fair gepfiffen. Dafür möchten wir uns nochmal bedanken. Natürlich wollen wir auch unseren Gegner für das starke Auftreten gratulieren.
 

14. Spieltag

07.05.2011 um 13.00 Uhr

TSV Godshorn - MTV Meyenfeld

6:0 (1:0)

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can,Maximilian,Leon,Robin

Beim diesjährigen Sieger des Sparkassenpokals, der mit einem reinen 2003er Kader spielt,  haben wir uns eine verdiente Niederlage abgeholt.

Wir haben den Gegner spielen lassen, haben überhaupt nicht  gedeckt und bei eigenen Angriffen zu passiv gespielt.

Das Passspiel ist für die Kinder ein Fremdwort, obwohl wir das seit Wochen trainieren. Erschwerend kam heute hinzu, dass kaum Laufbereitschaft vorhanden war.

So kann man auch gegen ein Jahr jüngere Spieler nicht gewinnen. Wir können froh sein, dass wir nur 6 Gegentore bekommen haben, denn Chancen dazu hatte Godshorn zur Genüge.
 
Wir gratulieren unserem Gegner zum hochverdienten Sieg und bedanken uns für die sehr gute Schiedrichterleistung.
 

13. Spieltag

09.04.2011 um 11.00 Uhr

MTV Meyenfeld - SG Groß Munzel/L.

0:6 (0:2)

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can,Maximilian,Leon,Robin

Mit dem SG Groß Munzel hatten wir heute eine sehr spielstarke und fair spielende Mannschaft zu Gast. Sie war uns insbesondere in der zweiten Hälfte in allen Belangen überlegen und hat verdient gewonnen. Wir haben zu ängstlich und in einigen Situationen zu eigensinnig aggiert und damit die wenigen, aber guten Chancen vergeben.

 
Wir waren vorallem in den Standardsituationen nicht im Bilde und haben uns 3 Gegentore nach Eckbällen eingefangen, wobei die Eckbälle sehr gut geschossen wurden. Die restlichen Tore waren entweder gut herausgespielt oder durch Abwehrfehler zustandegekommen.
 
Wir gratulieren unserem Gegner zum Sieg und bedanken uns bei Andreas für die gute Schiedrichterleistung.

12. Spieltag

02.04.2011 um 13.30 Uhr

MTV Meyenfeld - TSV Luthe

2:3 (0:2)

Tore: David, Malte

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can,Maximilian,Leon,Robin

Bei stahlendem Sonnenschein und 24° hatten wir heute den Tabellenführer aus Luthe zu Gast.

Unser Hinspiel hatten wir sang und klanglos 0:11 verloren, so dass wir heute zwar keinen Sieg, aber ein gutes Spiel unserer Mannschaft erwarten durften.

Leider haben wir - wie zu oft - die erste Halbzeit verschlafen und durch Abwehr und Torwartfehler den Gast innerhalb von 6 Minuten zu einem 0:2 eingeladen. Die danach befürchtete Klatsche blieb aber aus, da wir konsequenter an den Ball gegangen sind und auch die Hintermannschaft sich nun so langsam gefangen hatte. In der Offensive haben wir leider die wenigen - aber guten - Chancen nicht genutzt. Somit gingen wir mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit haben wir dem Gegner dann gezeigt, dass auch wir Tore schiessen können. In der 21. Minuten nutzte David endlich seine Schussstärke aus und verwandelte  von der Mittellinie einen Freistoß. Geht doch !

Nun bekamen wir immer mehr Oberwasser. Folgerichtig fiel kurz darauf nach einem Eckball durch einen satten Schuss von Malte von der Strafraumgrenze der vielumjubelte Ausgleichstreffer. Die generischen Spieler schienen vom Ausgleich so paralisiert gewesen zu sein, dass Robin nach dem Anstoss den Ball erborberte und ohne Gegenwehr zum Abschluss gekommen ist. Leider ging sein Schuss links unten vorbei.

Den TSV Luthe haben wir durch die schwachen Abstöße vom Ekrem immer wieder ins Spiel gebracht und dabei mehrfach Glück gehabt, dass die Bälle knapp neben das Tor gegangen sind.

In der 36. Minute haben wir uns nach einem weiten Abstoss des generischen Torhüters und einer unglücklichen Kopfballabwehr noch das 2:3 eingefangen, obwohl wir aus den Erfahrungen der letzten Spiele sogar auf eine 4-Mann-Abwehr umgestellt hatten.

Wir sind mit der Leistung unserer Mannschaft zu frieden und haben auch in diesem Spiel wieder gesehen, woran wir noch arbeiten müssen.

Wir bedanken uns beim Gegner für das faire Spiel und bei Allen, die uns unterstützt haben. Ein spezieller Dank geht an Andreas, der sehr fair und auch sehr konsequent gepfiffen hat.


11. Spieltag

26.03.2011 um 14.00 Uhr

1. FC Wunstorf (Aue) - MTV Meyenfeld

5:2 (2:0)

Tore: Leon (2x)

Spieler:

Ekrem,Nils,Kerem,David,Maximilian,Leon,Robin,Malte(1. Halbzeit)

 

Im Gegensatz zum ersten Spiel gegen den 1. FC Wunstorf (Aue) waren wir heute ebenbürtig. Die ersten 5 Minuten des Spiels haben wir klar kontrolliert, uns aber keine Torchancen erspielt.
 
Das wurde in der 8. Minute durch einen Konter bestraft. Ekrem hatte da nichts zu halten. Beim 0:2 in der 11. Minute hat die gesamte Abwehr geschlafen. Auch Ekrem sah da etwas unglücklich aus.
 
Die zweite Halbzeit haben wir sehr gut begonnen und uns Chancen in minutentakt erarbeitet.
In der 27. Minute fiel nach einer Ecke endlich das hochverdiente Anschlußtor durch Leon.
Nach einem Konter von der linken Seite haben wir in der 31. Minute durch Leon den Ausgleich zum 2:2 geschafft und waren in den nächsten Minuten dem 3:2 sehr sehr Nahe.
Leider haben wir die guten Chancen zu leicht hergegeben.
 
Nach einer Konfusion in der Abwehr haben wir den Ball nicht rechtzeitig aus der Gefahrenzone bekommen und in der 33. Minute das 2:3 kassiert.
Eine Minute später erhöhte Wunstorf gar zum 4:2 und damit war das Spiel zu unserem Ungunsten entschieden.

Beim 5:2 war die komplette Abwehr aufgerückt und der Stürmer hatte kein Problem, in der 40. Minute den Ball ins Tor einzuschieben.

Der Schiedsrichter hat gut und fair gepfiffen. Wir gratulieren unserem Gegner zu Ihrem Sieg.

10. Spieltag

16.03.2011 um 18.00 Uhr

SG Letter 05 - MTV Meyenfeld

2:1 (0:0)

Tore: David

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can,Maximilian,Leon,Robin

Heute haben wir unter gefühlten arktischen Bedingungen und unter Flutlich nach einem sehr guten Spiel unserer Mannschaft absolut unglücklich mit 1:2 verloren. Alle Spieler haben den Kampf angenommen und endlich mal körperbetont, aber absolut fair - bis auf unsere 2-Minutenstrafe - gespielt. Wir hatten mit Ekrem einen sicheren Rückhalt, die Abwehr mit Usain Bolt alias Leon und Malte stand über die 40 Minuten fast fehlerfrei und das Mittelfeld hat gut kombiniert. Auch unser Nesthäkchen hat sich vorne gut durchgesetzt, aber seine überaus guten Chancen verdaddelt. Wir müssen übrigens den schweren Ball (Meinung der Kinder)  nicht über die Linie tragen.

Die erste Halbzeit war absolut ausgeglichen. Es waren wenig Torchancen auf beiden Seiten. Wir hatten 2x Pech mit Pfostenschüssen. Die Kinder haben sich zu sehr auf die Aussen konzenztriert und sind nicht direkt auf das Tor gelaufen. Vielleicht haben wir beim letzten Training zu viel über die Aussen geübt .

In der zweiten Halbzeit haben wir meistens auf ein Tor gespielt und beste Chancen in Minutentakt ausgelassen. Durch einen glücklichen Nachschuss von David aus eigentlich unmöglicher Position sind wir in der 34. Minute in Führung gegangen. Innerhalb der nächsten 3 Minuten hatten wir min. 5 gute Chancen auf 2:0 zu erhöhen. Das haben wir versemmelt und in der 37. Minute das 1:1 kassiert. Das war allerdings von Letter super ausgespielt.

Vielleicht hätten wir danach auf Ergebnishalten spielen sollen, aber die Jungs wollten unbedingt noch den Siegtreffer erzielt. Diesen schossen allerding in der 40. Minute etwas glücklich die Anderen.

Die Jungs und wir Eltern waren zwar etwas traurig - bei einigen Kindern sind auch Tränen geflossen - aber Jungs: Ihr habt super gespielt und müsst nicht traurig sein. Morgen ist die Welt wieder in Ordnung.

Wir möchten uns bei dem netten Gastgeber bedanken. Der Schiedsrichter hat gut und fair gepfiffen. Wir gratulieren unserem Gegner und unserem ehemaligen Spieler Cem zu seinem Sieg über seine alte Mannschaft.

Natürlich möchte ich mich nochmal bei unseren Jungs für das sehr gute Spiel bedanken. Auch die kältegeplagten Eltern beider Mannschaften haben einen Dank verdient.


9. Spieltag

06.10.2010 um 18.00 Uhr

MTV Meyenfeld - 1. FC Wunstorf (Aue)

2:6 (1:3)

Tore: Malte, Maurice

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can,Maximilian,Maurice

Heute haben wir eine verdiente Niederlage eingefahren. Wir waren in den entscheidenden Situationen zu weit vom Gegner entfernt. Das was wir seit Wochen üben - das Passspiel - findet kaum statt. Es wird einfach nach vorne gedribbelt, bis auch der letzte Gegenspieler ausgespielt ist und dann wird erst versucht,  abzuspielen. Entweder wollen es die Kinder nicht verstehen oder ich bin unfähig, es Ihnen beizubringen.

Die Kinder bringen vollen Einsatz und kämpfen  und umso schmerzlicher ist so eine Niederlage. Aber auch Niederlagen sollten uns weiterbringen. Deshalb sollten wir nicht allzu traurig sein und nach vorne schauen.

Auf einen weiter eingehenden Spielbericht verzichte ich diesesmal, aber einen Satz zum gegnerischen Trainer lasse ich  mir nicht nehmen. Obwohl Ralf wirklich sehr fair gepfiffen hat, haben Sie immernoch einen Grund zum Meckern gehabt. Das Kontra haben Sie von mir nach dem Spiel bekommen.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Ralf für das Pfeiffen bedanken und an die vielen Zuschauer, die extra wegen dem Spiel angereist sind :)

Maurice hat heute sein letztes Spiel für uns bestritten und wechselt nach Berenbostel. Wir wünschen ihm viel Erfolg mit seinem Team.


8. Spieltag

02.10.2010 um 13.30 Uhr

MTV Meyenfeld - TSV Godshorn

3:5 (1:5)

Tore: Maurice , Can , Malte

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can,Maximilian,Maurice

Mal wieder eine unnötige Niederlage für uns, die hauptsächlich durch eine verschlafene erste Halbzeit zu Stande kam.

Wir haben zwar mit einem Pfostenschuss durch David in der ersten Minute begonnen, aber uns dann durch Passivität der gesamten Mannschaft in der 4. Minute das 0:1 eingefangen.

Diesen konnte wir allerdings gleich nach dem Anstoss egalisieren. David steckt den Ball auf Maurice durch und er hat keine Mühe, in der selben Minute das 1:1 zu erzielen.

Danach hat das Spiel von Meyenfeld aber nicht mehr stattgefunden. Das Resultat sind 3 weitere Gegentore innerhalb von 6 Minuten. Der erste fällt in der 7. Minute nach einem Freistoss von halblinks, der direkt ins Tor geht und zwei weitere fallen nach Abwehr- bzw. Torwartfehler in der 10. und 11. Minute. Kurz vor dem Pausenpfiff bekommen wir das 1:5.

Die Pausenansprache war klar wie deutlich. Näher am Mann stehen, zusammenspielen und nicht immer den Ball von hinten bis vorne dribbeln, passen und auch mal ernergischer angreifen.

Das haben die Kinder dann in der zweiten Halbzeit super umgesetzt und deshalb kam Godshorn nur sprodisch durch und hatte in der zweiten Halbzeit nur eine gute Chance, die durch Ekrem sehr gut pariert wurde.

Begonnen haben wir die zweite Halbzeit mit einem Powerplay mit mehreren Ecken und Torgelegenheiten , die aber alle vergeben wurden. Erst in der 30. Minute fällt durch Malte das 2:5. In der 31. Minute ergibt sich die oben erwähnte Chance von Godshorn. Wir haben dann weiterhin fast nur auf ein Tor gespielt, aber unsere guten Chancen nicht genutzt. Erst in der 38. Minute kann Can nach einem Nachschuss auf 3:5 verkürzen.

Wir bedanken uns beim sehr fairen Gegner und gratulieren zu Ihrem Sieg. Danke auch an Ralf für das Pfeiffen und an die vielen Zuschauer.


7. Spieltag

25.09.2010 um 14.00 Uhr

TSV Kohlenfeld - MTV Meyenfeld

0:4 (0:2)

Tore: David (2x), Maurice (2x)

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can,Maximilian,Maurice,Lisa

Gegen den vermeintlich schwächsten Gegner der Gruppe haben wir uns vorallem in der ersten Halbzeit das Leben schwer gemacht.

In der Verteidigung standen wir ziemlich sicher mit Nils, Malte und Kerem. In der Offensive haben wir zwar gut gegengehalten, aber das im Training eingeübte Passspiel fand in der ersten Halbzeit kaum statt. Dies wurde im zweiten Durchgang wesentlich besser.

In den ersten 10 Minuten fanden kaum nenneswerte Aktionen vor den Toren statt. In der zweiten Minute geht ein Schuss von David links am Tor vorbei und in der 10. Minute kann Malte ein Laufduell für sich entscheiden und einen allein aufs Tor stürmenden Spieler grade noch abfangen. Stark gemacht !

In der 12. Minute fällt die zur dieser Phase etwas überraschende Führung für uns. David zieht halblinks einfach mal ab und der Ball landet rechts oben im Winkel. Und weil es so schön war, probiert es Maurice eine Minute später von der gleichen Position. Die Torhüterin kann den Ball nur nach vorne abklatschen und David hat keine Mühe, den Ball zum 2:0 ins Netz einzuschieben.

TSV Kohlenfeld hat aber nicht resigniert und weiter mitgespielt. In der  16. Minute machen wir unseren Lieblingsfehler. Beim Einwurf stehen wir wiedermal vor dem Gegenspieler und der trifft mit einem satten Schuss nur die Latte. Da haben wir mächtig Dusel gehabt.


Kurz vor dem Pausengang noch 2 Chancen hüben wie drüben. Maurice schiesst links am Tor vobei und Ekrem kann im Gegenzug einen Ball grade noch zur Seite abwehren.

In der kurzen Pausenansprache wurde den Kindern nur das Passspiel ans Herz gelegt und dies wurde phasenweise gut umgesetzt.

Die erste Aktion in der zweiten Halbzeit gehört David. Sein Weitschuss geht in der 23. Minute links vorbei. Wenige Minuten später macht Maurice nach einem sehenswerten Alleingang das 3:0.

TSV Kohlenfeld hatte erst in der 28 Minute eine weitere Chance zu verzeichnen. Ein Weitschuss von halblinks geht ans Außennetz und paar Minuten später rettet Malte in höchster Not.

Nach einem Steilpass von David kann Mauice zum 4:0 einnetzen.

Zwei Minuten später schaftt Maurice das Unmögliche. Nils geht an der rechten Seite durch, spielt super in die Mitte und Maurice schiesst aus einem Meter drüber.

Vier Minuten vor Schluss muß Ekrem nochmal alles aufbieten, um die Null zu halten und kurz vor Schluss hätte Maurice das gute Spiel der gesamten Mannschaft krönen können. Er geht links an der Linie durch, vor dem Tor stehen 2 weitere Spieler mutterseelen alleine und es kommt nur ein Rückpass zum Torwart zustande. Kopf hoch - im doppelten Sinne !

Wir bedanken uns beim äußerst fairen Gegner und bei den mitgereisten Eltern und Großeltern.




6. Spieltag

18.09.2010 um 13.30 Uhr

MTV Meyenfeld - SG Letter 05

5:1 (0:1)

Tore: Niklas,David (3x), Nils

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can,Maximilian,Maurice,Niklas, Eric

Nach 3 Niederlagen in Folge endlich ein Sieg - und was für eines !

Es fing aber schlecht für uns an. Trotz spielerischer Überlegenheit wird unsere Abwehr nach 3 Minuten auf der linken Seite überlaufen und schon zappelt der Ball unhaltbar in Netz.

Die Mannschaft hat sich von diesem Tor aber nicht beeindrucken lassen und hat munter nach vorne gespielt.Nennenswerte Torchancen sind aber bis zur 12. Minute nicht zu stande gekommen.

In der 13. Minute wird ein Schuss von David gerade noch zur Ecke geklärt und eine Minute später dribbelt sich Maurice auf der rechten Seite frei und stürmt alleine auf das Tor zu. Sein präziser Schuss geht aber an den linken Pfosten.


5. Spieltag

10.09.2010 um 17.00 Uhr

SG Groß Munzel/L. - MTV Meyenfeld

12:1 (5:1)

Tore: David

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can-Selim,Lisa,Maximilian,Maurice


Zum heutigen Spiel gibt es nicht viel zu schreiben.

Der Gegner war spiel- und schussstark und hat sehr gut kombiniert und wir waren meistens nicht auf dem Platz.

Wir haben dem Gegner viel Platz geboten, waren ein paar Meter vom diesem weg und haben meistens zu zaghaft gespielt.

Glückwunsch an den netten Gegner.



4. Spieltag

04.09.2010 um 13.15 Uhr

TSV Luthe - MTV Meyenfeld

11:0 (6:0)

Tore: -

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils ,Kerem,David,Can-Selim,Lisa,Maximilian,Maurice

Luthe war uns überlegen und hat verdient gewonnen. Aber die ersten 4 Tore sind nicht aus der Spielstärke der Luther Spieler, sondern aus der Abstossschwäche unseres Torhüters resultiert.

Dazu muss aber gesagt werden, dass der Spielball zu schwer war. Dies wurde aber vom Gegner bestritten - jedenfalls war keine Gewichtsangabe auf dem Ball.

Wir werden aus diesem Grund ab jetzt mit unseren neuen 350g Bällen trainieren !

 

Die Torfolge: 4., 5.  11. und 15. Minute.

Erst in der 18. Minute hatten wir unsere erste echte Torchance. Nach Vorlage von David kommt Maurice einen halben Schritt zu spät.

In der 19. Minute haben wir einen Konter kassiert und in der 20. Minute geht ein Einwurf über alle unsere Spieler und der Gegner geht durch. Wir hatten doch gesagt, dass wir beim Einwurf immer hinter dem Gegner stehen.

Zur zweiten Halbzeit haben wir Malte ins Tor gestellt. Und er hat sich mal wieder gut bewährt. Bereits in der 21. Minute kann er einen guten Schuss parrieren.

In der 24. Minute bekommen wir nach einem Freistoss das 0:7. Ein Schuss unter die Latte. In der 30. Minute reagiert Malte super und rettet mit einer sehenswerten Flugeinlage zur Ecke. Bei der anschließenden Ecke fällt das 0:8. In der 35. Minute ist Malte wieder der Retter in höchster Not. Einen sehr guten Schuss kann er grade noch über die Latte lenken.

Da Luthe unbedingt zweistellig gewinnen wollte - das wurde lautstark von den Eltern gefordert - haben wir Ihnen mit Unterstützung des Schiedsrichters den Wunsch erfüllt. Der Schiedsrichter wähnte sich wohl in einem Championsleaguespiel und hat gleich mal 4 bis 5 Minuten länger spielen lassen. An sonsten hat er aber fair und gut gepfiffen.

Glückwunsch an den Sieger.


3. Spieltag

31.08.2010 um 18.00 Uhr

MTV Meyenfeld - TSV Havelse

2:5 (2:2)

Tore: David , Maurice

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils,Kerem,David,Can-Selim,Lisa,Maximilian,Maurice


Ein verdienter Sieg für TSV Havelse.

Wir sind in den ersten 10 Minuten mächtig unter Druck geraten und hatten kaum Akzente nach vorne.

In der 3. Minuten kann Malte bei einem Eckball grade noch retten, in der 5. Minute schiesst der  5er (Görkem) knapp daneben, aber in der 8 .Minute ist es soweit. Torschütze wie erwartet Görkem.


Nach weiteren 3 Minuten fällt schon das 0:2 für Havelse. Nichts zu halten für Ekrem.

Nach einem Schubser an David auf Höhe der Mittellinie bekommen wir Freistoss. Den verwandelt David mit einem Sonntagsschuss in den rechten Winkel.

So langsam bekommen wir Oberwasser, der Gegner wird unsicher. Diese  Unsicherheit nutzen wir in der 15. Minute durch Maurice aus. Ein Eckball von David fällt Maurice vor die Füße, er reagiert schneller als die  Abwehrspieler und völlig überraschend fällt das 2:2.

In der 17. Minute muß Ekrem alles aufbieten, um Görkems Freistoss aus dem Mittelfeld zu halten. Einen Schuss fast in den Winkel kann er festhalten.

Die Pausenansprache war ausnahmsweise etwas bayrisch.
Was erlauben Strunz“, "… ware' schwach wie eine Flasche leer“ und „Ich habe fertig“ 


Das hat leider nicht gewirkt. TSV Havelse kam sehr stark aus der Pause und hatte in der 26. und 30. Minute sehr gute Chancen, die Ekrem jedoch bravourös vereitelt hat.


In der 34. Minute kann er nach Konfusion in der Abwehr nichts machen. Der Ball wird nicht rausgehauen und prompt ist er im Tor.
Die völlig verdiente Führung, die wir aber bereits in der 35. Minute wieder ausgeglichen hätten. Ein Schuss von David geht an den linken Pfosten.

Das 2:4 kam nach einem Konter. Wir hatten hinten aufgemacht und unseren Abwehrchef mit Nils nach vorne geschickt.

Das 2:5 sehr sehr kurios. Ein Spieler von TSV Havelse bekommt in der eigenen Hälfte den Ball ins Gesicht, Henning pfeifft ab, und gibt einen Schiedsrichterball in unsere Hälfte - in dem Glauben, dass der Gegner den Ball rausschiesst. Macht er aber nicht und läuft alleine auf das Tor zu.

Da kann der Spieler nichts für, aber der Trainer hätte reagieren müssen . Ob er es rechtzeitig geschafft hätte, den Spieler zurück zu pfeiffen sei mal dahingestellt.

Wir müssen nicht traurig sein. Wir haben heute gegen einen wirklich guten Gegner verloren. Sie haben zum Teil sehr gut kombiniert. Wir müssen in der Abwehr aber näher am Mann stehen.

Es gibt noch einiges zu tun.

Vielen Dank an alle Zuschauer und nochmals Gratulation an Havelse für den Sieg.

 

 


2. Spieltag

20.08.2010 um 17.00 Uhr

SG G./Dedensen - MTV Meyenfeld

4:4 (1:3)

Tore: David (2x), Malte (2x)

Spieler:

Ekrem,Malte,Nils,Kerem,David

Can-Selim,Lisa,Maximilian,Maurice

Wow - was für ein Spiel.

Gegen einen technisch überlegenen und aufgrund von vielen Einwechselspielern stets frischen Gegner haben wir uns ein Unentschieden erkämpft - im wahrsten Sinne des Wortes.

Da wir wegen dem spielstarken Gegner einen Engpass in der Rotation hatten, wurde dieser zum Ende des Spiels immer stärker, aber die Jungs haben das Letzte aus sich herausgeholt und tapfer gegengehalten.

Die Endphase war dennoch sehr turbulent.

In den ersten 10 Minuten hat der Gegner sehr stark aufgespielt, sicher kombiniert und uns immer mehr in die Defensive gedrängt. Zählbares ist trotzdem nicht rausgekommen, da Ekrem und die Abwehr kaum Fehler gemacht haben.

Unsere Angriffsbemühungen endeten zumeist am Strafraum. Dies änderte sich erst mit der Einwechselung von Malte. Der Ball wurde im Mittelfeld nun nicht gleich verloren und auch nach vorne ging es nun besser.

In der 11. Minute ging Dedensen hochverdient in Führung. Die Freude währte aber nicht lange. Bereits in der 12. Minute konnte
Malte eine Unachtsamkeit der Dedensener Abwehr nutzen und nach einem weiten Einwurf mit einem sauberen Schuss einnetzen.

Was danach folgte, stellte den Spielverlauf auf den Kopf. In der 15. Minute geht ein eigentlich haltbarer Ball von David zwischen Torwart und dem linkem Pfosten ins Netz und eine Minute später kann wiederum David von der Strafraumgrenze mit einem Hochschuss erneut den Torwart bezwingen.

Mit 1:3 geht es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann furios. In der 21. Minute kracht ein Schuss an die Latte, wir kriegen mehrmals den Ball nicht heraus. Somit steht es nur noch 2:3.

Durchatmen ist angesagt.

In der 24. Minute lenkt Ekrem einen eigentlich unhaltbaren hohen Ball grade noch über die Latte und verletzt sich dabei.

Torwartwechsel - auch das noch !

Malte, den wir im Training langsam an die Torwartposition herangeführt haben, musste sich nun bewähren.

Und was für ein Einstand zu seinem Geburtstag - in der  26. Minute macht er sich lang und länger und kann einen Hochball sicher abwehren.

Der Druck des Gegners läßt aber nicht nach. In der 30. Minute geht ein satter Schuss über die Latte, in der 33. Minute muß sich Malte wieder strecken, aber in der 37. Minute kann auch er nichts machen.

Durch eine tolle Einzelaktion gleicht Dedensen zum 3:3 aus.

Die Freude währt wiederum nicht lange. Gleich nach dem Anstoss geht Malte auf der rechten Seite durch und schiesst zur unserer Freude das 4:3.
Nun schlägt aber Dedensen zurück und erzielt in der 39. Minute den hochverdienten Ausgleich.

Dann war endlich Schluss und wir konnten den ersten Punktgewinn auf Gegners Platz bejubeln.


Wir möchten uns sehr herzlich bei Dedensen für das faire Spiel und dem Verarzten unserer verletzten Spieler bedanken!

Edit: Ekrem geht es wieder gut - er wird am Sonntag im Tor stehen.



1. Spieltag

14.08.2010 um 13.30 Uhr

Kostenlose Homepage erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen