Sparkassenpokal 2012 / 2013
untere E-Junioren
 


Finale

 
02.03.2013 von 9.00 bis 13.30 Uhr
 
Spielzeit : 2x 10 Minuten
 
eingesetzte Spieler:
 
Can-Selim
David
Leon
Malte
Nils
Robin
 Cedric
Kerem
 Louis
Nick
Noel
Tyron
 
 
 
 
 
Tino
 
In einem Finale, in der es keine dominante Mannschaft gab und Kleinigkeiten die Spiele entschieden haben, haben wir ausgerechnet eines unserer schwächsten Vorstellung geboten und verdient den 4. Platz belegt.
 
Die Leidenschaft und die Kampfbereitschaft, mit der uns die Kinder im gesamten Turnierverlauf begeistert hatten, war kaum vorhanden. Vielleicht war auch der Druck, unbedingt gewinnen zu wollen, ein Grund für den Leistungseinbruch. Wir vom Trainerteam haben versucht, allen gesunden Kindern die Atmosphäre des Sparkassenpokalfinals zu gönnen. Es mag natürlich auch ein Grund dafür gewesen sein, dass elf Mann doch zu viele waren.
 
Eines sollte aber nicht missverstanden werden. Wir sind mit der Leistung der Mannschaft im gesamten Turnierverlauf sehr sehr zu frieden. Wir haben immerhin mehr als hundert Mannschaften hinter uns gelassen und das ist doch schon eine Leistung, auf die wir stolz sein können.
 
Auf einen ausführlichen Spielbericht verzichte ich, da alle Spiele einen änhlichen Spielerlauf hatten. Jeder Mannschaft hat versucht, aus einer gesicherten Abwehr heraus sich Chancen zu erarbeiten. Die Tore, die wir kassiert haben, waren allesamt aus Standardsituationen. Aus den Spiel heraus waren wir auch an diesem Tag kaum zu bezwingen. Das lag aber auch oft an unserem starken Torwart Louis, für den es ein besonderer Tag war: seine vierte (!) Finalteilnahme im Sparkassenpokal.

 

MTV Meyenfeld II - TSG Ahlten III
0 : 1
 
   0:1 3. Min
 
 
 
MTV Meyenfeld II - TSV Kirchdorf III
1 : 2
 
   1:0 3. Min Leon
   1:1 7. Min
   1:1 8. Min
 
 
 
MTV Meyenfeld II - TUS Altwarmbüchen III
1 : 1
 
   1:0 7. Min
   1:1 12. Min Nick
 
 
Ergebnisse / Tabelle

 
 
Wir bedanken uns beim Heesseler SV wir die gute Organisation und gratulieren dem TSG Ahlten III zum Gewinn des Sparkassenpokals !
 
Zuletzt möchten wir uns bei allen Unterstützern bedanken, die den Weg in die Halle gefunden haben und bei denen, die uns zu Hause die Daumen gedrückt haben !
 

Nachtrag zum Semifinale
 
Nachdem ein paar Tage ins Land gegangen sind und sich die Gemüter etwas gelegt haben, möchte ich noch einige Worte zum Halbfinale bzw. Finale verlieren.
 
Ja, wir geben zu, dass wir durch einen Regelfehler des Gegners, der an dem Spieltag klar besser war als wir, ins Finale eingezogen sind. Aber, ist es im Sport denn nicht normal, dass man immer von einem Fehler der Anderen profitiert?  Sind wir denn Ritter der Neuzeit, dass wir - wie von einigen gefordert - ehrenhaft auf das Finale verzichten? Die Jungs haben sich das nach harter Arbeit in den vergangenen Jahren redlich verdient und manchmal hat halt der Tüchtige auch mal Glück.
 
Wir werden natürlich im Finale antreten und versuchen zu gewinnen. Und wenn es nicht klappt, ist auch nicht schlimm.
 
Seht es sportlich...
 
 

Semifinale 3A

 
10.02.2013 von 14.00 bis 17.00 Uhr
 
Spielzeit : 2x 10 Minuten
 
eingesetzte Spieler:
 
Can-Selim
David
Leon
Malte
Nils
Robin
 Cedric
Kerem
 Louis
Nick
Noel
Tyron
 
 
 
 
 
Tino
 

Nachdem wir etwas glücklich, aber letztendlich verdient, als einer der zwei besten Gruppendritten weitergekommen waren, ging es heute in der stärksten Gruppe der 4 Semifinalen um den Finaleinzug.

An den Vortagen war schon ersichtlich, dass Kerem und Nils krankheitsbedingt mal wieder nicht spielen werden können. Da wir immer nur 10 Spieler zu dem Sparkassenpokal mitnehmen, musste diesemal auch Tino eine Auszeit nehmen. Die Hiobsbotschaft kam jedoch am Turniertag mit dem Ausfall von unserem Roadrunner Robin. Glücklicherweise hatte wir einen relativ guten  Tag erwischt und konnten durch die starke - inbesondere kämpferische - Leistung diese Ausfälle kompensieren. Nur gegen die spielstarke Mannschaft aus Havelse gingen wir zuerst als Verlierer vom Feld. Es wird sich jedoch am grünen Tisch entscheiden, ob wir als Sieger gewertet werden, da Havelse unerlaubterweise 10 Spieler eingesetzt hat und dies vom NFV-Beobachter bemerkt und notiert wurde.

 

MTV Meyenfeld II - TSV LUthe II

0 : 0

Nachdem Havelse und Godshorn sich ein torloses Spiel geliefert hatten, hätte sich der Gewinner einen schönen Vorteil verschaffen können. Wir begannen das Spiel kontrolliert und erspielten uns ein leichtes Übergewicht mit einigen guten Chancen. Leider wurden diese nicht genutzt und nach dem Seitenwechsel gingen bei uns langsam die Kräfte zur Neige, so das Luthe sehr stark aufspielte und nun das Spiel dominierte und sich einige wirklich gute Chancen erspielte. Wir konnten uns neben dem starken Einsatz der Abwehrspieler, dem stark haltenden Louis auch beim guten Willen des Pfostens bedanken. Zweimal sprang nämlich der Ball vom Pfosten wieder raus, wo jeder schon den Torschrei auf dem Lippen hatte. Letztendlich haben auch die Luther das Tor nicht getroffen und nach dem insgesamten Spielverlauf trennten sich auch diese Mannschaften verdient mit einem Unentschieden.

 
MTV Meyenfeld II  - TSV Havelse III
0 : 2
 
3 : 0
nach Wertung
 
   0:1 4. Min
   0:2 7. Min

Das Spiel gegen den TSV Havelse wurde das erwartet harte Spiel. Da wir im ersten Spiel in der zweiten Hälfte mit den Kraftreserven Probleme hatten, haben wir vom Trainerteam beschlossen, nur mit einem Stürmer zu spielen und uns erstmal auf die etwas kraftschonende Verteidigung zu konzentrieren. Und das ging mal gründlich daneben, denn durch den fehlenden Druck nach vorne haben wir den TSV Havelse noch stärker gemacht als sie eh schon sind und gerieten in der Anfangsphase gewaltig unter die Räder. Allerdings muss ich auch sagen, dass wir uns beim ersten Gegentreffer als Slalomstangen angeboten haben und in dieser Phase viel zu passiv waren. Dafür können die Jungs nichts. Das müssen wir uns als Trainer selbst auf die Kappe schreiben. Nach dem Seitenwechsel haben wir versucht, das Spiel zu drehen. Leider ist uns das nicht gelungen. Die Havelser haben wieder sehr körperbetont gespielt, jedoch hielt es sich in Grenzen.

 

 
MTV Meyenfeld II - TSV Godshorn IV
3 : 0
 
  1:0 2. Min Nick
  2:0 4. Min Leon Vorlage Nick
  3:0 15. Min David
 

Eigentlich hatte das Spiel nach dem Sieg von Havelse gegen Luthe keine Bedeutung mehr, doch während der langen Wartezeit machte sich das Gerücht breit, dass dem TSV Havelse  wegen einem Wechselfehlers die Punkte gegen uns höchst wahrscheinlich aberkannt werden und so gewann das Spiel gewaltig an Bedeutung, denn schon mit einem Unentschieden wären wir im Finale. Die Jungs wurden dennoch auf Sieg getrimmt und diesesmal hatten wir endlich das Glück,  durch Nick das schnelle 1:0 zu machen und etwas Ruhe ins Spiel zu bringen. Die Verteidigung stand im gesamten Spiel sehr sicher und gab dem Gegner kaum Chancen. Umso besser gingen wir mit unseren um, denn zwei Minuten später fiel die Vorentscheidung. Leon konnte die mustergültige Vorlage von Nick mit links abschliessen. In der zweiten Halbzeit konnte sich David mit einem fulminanten Weitschuss von der Mittellinie in den Winkel in die Torjägerliste eintragen. Wir schreiben zwar in jedem Bericht die Torschützen auf und wie die Tore gefallen sind, aber es ist jedem einzelnen unserer Spieler klar, dass die Mannschaftsleistung zählt und der Mannschaft auch egal ist, wer die Tore macht - hauptsache wir machen die Tore !

Jetzt müssen wir wieder paar Tage auf das Ergebnis warten und hoffen, dass die Spielleitung Regelverstöße auch ahndet - auch wenn Havelse das Spiel gegen uns verdient gewonnen hat. Regeln sind Regeln und die müssen eben eingehalten werden. Punkt.

Update am 10.02.2013

Wir müssen doch nicht lange auf das Ergebnis warten. Das Spiel wurde erwartungsgemäß für uns gewertet und somit sind wir im Finale !

 

Ergebnisse / Tabelle
 
 
 

Halbfinalgegner
 
28.01.2013
 
Nachdem wir gestern mit einem perfekten Spieltag  "nur" den möglichen dritten Platz erreicht hatten, fing das lange Zittern an, weil sich einige Hallenleiter mit dem Eintragen der Ergebnisse bis heute Abend zeitgelassen haben.  Die Ergebnisse der anderen Gruppen kamen im Laufe des Tages mit mehreren Stunden Abstand und die Spannung hielt sich bis zur letzten Gruppe. Dann stand es fest, dass wir uns mit 14 Punkten den letzten freien Platz im Halbfinale gesichert hatten.
 
Es steht leider nur noch nicht fest, in welcher Gruppe wir antreten werden. Es kommt auf alle Fälle zu einem Wiedersehen mit einem Mitstreiter aus der Zwischenrunde. Entweder treffen wir wieder auf unsere E3 oder auf den TSV Luthe II.  Meiner Meinung nach wäre es aber sehr sehr bitter, wenn wir wieder mit unserer E3 in eine Gruppe rutschen würden. Leider kenne ichdie Modalitäten nicht , aber theoretisch müssten wir als der punktemässig "schwächere" drittplatzierte in dem Semifinale 3A spielen, da sich hier zwei erstplatzierte befinden. Es würde zudem zu einem Wiedersehen mit dem TSV Havelse III kommen, mit dem wir noch ein Hühnchen zu rupfen haben.
 
Semifinalrunde 2 A
 
Grp
Pos
Mannschaft
S
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
4A
1
MTV Meyenfeld III
7
4
3
0
16 : 0
16
15
1A
2
TSV Burgdorf II
7
4
2
1
8 : 4
4
14
5A
2
TUS Altwarmbüchen II
7
5
1
1
15 : 10
5
16
5A
3
SV 06 Lehrte II
7
5
0
2
14 : 9
5
15
 
Semifinalrunde 3 A
 
Grp
Pos
Mannschaft
S
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
3A
1
TSV Havelse III
7
6
1
0
24 : 3
21
19
7A
1
TSV Godshorn IV
7
6
1
0
20 : 4
16
19
4A
2
TSV Luthe II
7
4
2
1
12 : 5
7
14
4A
3 MTV Meyenfeld II 7 4 2 1
10 : 3
7 14
 
Update am 29.01.2013
Wir spielen im Semifinale 3A !
 

Zwischenrunde 4A
 
2. Spieltag
 
27.01.2013 von 9.00 bis 13.00 Uhr
 
Spielzeit : 15 Minuten
 
eingesetzte Spieler:
 
Can-Selim
David
Leon
Malte
Nils
Robin
 Cedric
Kerem
 Louis
Nick
Noel
Tyron
 
 
 
 
 
Tino
 

Wir haben heute unsere Hausaufgaben gemacht und alle drei ausstehenden Spiele ohne Gegentreffer gewonnen. Leider hat es im direkten Duell gegen Luthe nicht für den zweiten Platz gereicht, so dass wir die Ergebnisse aus den anderen Gruppen abwarten müssen. Zwei der drittplazierten Mannschaften aus den sieben Gruppen kommen noch weiter und mit 14 Punkten wird es noch denkbar schwer - zumal eine Mannschaft schon ein Punkt mehr hat als wir.

Normalerweise versuche ich es zu vermeiden, einen einzelnen Spieler über den Klee zu loben, aber was unser Torwart Louis heute für Bälle rausgeholt hat, war fantastisch. Er hat uns oft mit seinen Paraden im Spiel gehalten. Die Feldspieler haben leidenschaftlich gekämpft, gut kombiniert und letzendlich alle Spiele verdient gewonnen. Dennoch haben wir in der Abwehr in einigen Situationen nicht konsequent gedeckt und waren zum Teil zu weit aufgerückt.
 
Natürlich lag es auch daran, dass wir alle Spiele gewinnen mussten und schon enormer Druck auf den Jungs lastete. Wenn die Tore nicht frühzeitig fallen, werden nicht nur die Jungs nervös.
 
 
MTV Meyenfeld II - TSV Krähenwinkel III

2 : 0

  1:0 7. Min Can-Selim
  2:0 14. Min Malte, Vorlage David

Im Spiel gegen den TSV Krähenwinkel haben wir uns das Leben selber schwer gemacht, in dem wir in der Anfangsphase unsere guten Chancen nicht genutzt haben. Im weiteren Spielverlauf mussten wir unsere sichere Abwehr aufgeben und das hat dazu geführt, dass der starke Gegner auch seinerseits ein paar sehr gute Torchancen bekam, die Louis allesamt parieren konnte. In der 7. Minuten wurden unsere Bemühungen belohnt und wir gingen mit einem "gewurschtelten"  Treffer in Führung. Wir haben nun wieder auf zwei Verteidiger umgestellt und uns auf das Konterspiel beschränkt. In der vorletzten Minute kam dann die Erlösung durch Malte, der einen Zuckerpass von David einnetzte. Somit ein erfolgreicher Start für uns und ein Dämpfer für den TSV Krähenwinkel, der sein erstes Spiel am heutigen Tage mit 5:0 gewonnen hatte.

 
MTV Meyenfeld II - Heesseler SV II

1 : 0

  1:0 8. Min Can-Selim
 
Der Heesseler SV hatte heute in allen drei Spielen gezeigt, dass Sie eine schwer zu bezwingende Mannschaft sind und haben gegen Luthe und Ahlten Unentschieden gespielt. Nur gegen unsere E3, die sich als Gruppenerster durchgesetzt hat, haben Sie knapp mit 2:0 verloren.
 
Wir waren also schon vorgewarnt und haben erstmal wieder versucht, aus einer gesicherten Abwehr zu spielen. Das Spiel war fast eine Kopie unseres ersten Spiels. Es gab gute Chancen auf beiden Seiten und wir haben eine dieser Chancen genutzt und das Spiel verdient gewonnen.
 
 
MTV Meyenfeld II - TSG Ahlten II

3 : 0

  1:0 3. Min Robin, Vorlage David
  2:0 4. Min David
  3:0 5. Min Can-Selim, Vorlage David
 
Im letzten Gruppenspiel stand es für uns schon fest, dass wir auch mit einem Sieg nicht mehr über den dritten Platz hinaus kommen würden. Es gab aber immer noch die Chance, als einer der zwei besten drittplazierten ins Halbfinale einzuziehen und somit war auch dieses Spiel für uns immens wichtig.
 
Es fing erstmal mit einem Wachmacher an, als nach dem Anpfiff unsere Abwehr überlaufen (!) wurde und der Stürmer aus halbrechter Position den Ball knapp am linken Pfosten drosch.
Die Jungs schien das aber nicht besonders zu beeindrucken, denn innerhalb von 5 Minuten stand es bereits 3:0 für uns. Somit war das Spiel schnell entschieden.
 
 
Ergebnisse / Tabelle
 
 

Zwischenrunde 4A
 
1. Spieltag
 
15.12.2012 von 14.00 bis 17.30 Uhr
 
Spielzeit : 15 Minuten
 
eingesetzte Spieler:
 
Can-Selim
David
Leon
Malte
Nils
Robin
 Cedric
Kerem
 Louis
Nick
Noel
Tyron
 
 
 
 
 
Tino
 
Heute haben wir fast jeden Gegner an die Wand "gespielt", dabei die Karre gegen die Wand gefahren und sind momentan auf der Suche nach einer Werkstatt, denn wir selbst können daran nur noch rumschrauben, aber nicht mehr selbst reparieren. So könnte man es umschreiben.
 
Das "gespielt" ist natürlich nicht wörtlich zu nehmen, denn wir waren heute im gesamten Turnierverlauf neben uns, haben kaum einen vernünftigen Pass zustande gebracht und dass das Runde in das Eckige muss, davon haben wir in 5 Jahren auch nichts gehört.
 
Ausserdem wurde der Ball zu lange gehalten, so dass sich kaum ein richtiger Spielfluss entwickeln konnte und dem Gegner wurde immer wieder Zeit gegeben, sich zu positionieren.
 
Wir haben am 2. Spieltag noch die Chance, uns direkt zu qualifizieren, müssen dabei aber hoffen, dass einige Teams nicht gewinnen und spielen selber gegen die direkten Konkurrenten.
 
 
MTV Meyenfeld II - MTV Meyenfeld III
0 : 0
 
 
Das Spiel gegen unsere starke E3 hat sich genauso entwickelt, wie wir es erwartet hatten. Wir waren etwas überlegener und hatten die etwas klareren Chancen. Die E3 hat versucht, über Konter und Weitschüsse zum Erfolg zu kommen und hatte auch einige gute Chancen. Die Treffer blieben auf beiden Seiten aus, so dass wir uns mit einem gerechten unentschieden getrennt haben. 
 
MTV Meyenfeld II  - TSV Luthe II
1 : 3
 
   0:1 3. Min
   0:2 4. Min
   0:3 4. Min
   1:3 5. Min Robin
 
Nach dem Unentschieden gegen unsere E3 war das Spiel jetzt noch wichtiger geworden. Wir haben versucht, etwas defensiver zu agieren und mit unseren schnellen Spielern in der grossen Halle zu kontern. Das geht natürlich auch nur, wenn alle den Vorgaben folgen. Beim ersten Gegentreffer haben zwei Spieler in Gegners Hälfte gestanden und zugeschaut, obwohl der Gegner mit 3 Mann in unserer Hälfte war und natürlich die Überzahl prompt ausgenutzt hat. Was danach folgte, kann ich mir nicht mehr erklären. Innerhalb von einer Minute haben wir uns zwei weitere Tore eingefangen und uns dabei recht dumm angestellt.
Es kann nicht sein, dass bei einem Eckball sich drei eigene Spieler um  einen Gegenspieler positionieren und der immer noch knapp 2 Meter Platz hat. Das Tor fällt dann folgerichtig.
 
Dass wir die restlichen 10 Minuten mit dem Gegner Handball gespielt und das gegnerische Tor belagert haben, dafür können wir uns nichts kaufen, denn es sprang dabei lediglich nur der Anschlusstreffer heraus.
 
Diese zwei Minuten könnten in der Endabrechnung für uns das Ausscheiden bedeuten und das wäre sehr bitter.
 
 
MTV Meyenfeld II - SV Arnum II
0 : 0
 
 
Wir haben nach der Niederlage gegen Luthe das System geändert und zwei Verteidiger aufgestellt, um den Jungs auf dem Platz etwas mehr Sicherheit zu geben. Das hat im großen und ganzen sehr gut geklappt und wir fingen auch an, vorne besser zu passen und zu kombinieren. Das brachte uns eine Menge Torchancen ein, die wir zum Teil freistehend vor dem leeren Tor vergeben haben. Zudem haben in kurz vor Schluß noch einen 7m verschossen, dass leider immer mal passieren kann.
 
 
MTV Meyenfeld II - TSV Wennigsen II

3 : 0

 
  1:0 2. Min Leon
  2:0 6. Min Nick
  3:0 10. Min Tino
 
Mit dem TSV Wennigsen II kam der Aufbaugegner zur rechten Zeit. Wir waren haushoch überlegen und haben dennoch zu wenig aus unseren Möglichkeiten gemacht.
 
Hervorzuheben ist die super Vorlage von Noel auf Tino, der somit sein erstes Tor für uns geschossen hat. Glückwunsch an die Beiden.
 
 
Ergebnisse / Tabelle
 
 
 
 

Zusammenstellung der Zwischengruppe 4A
 
Grp
Pos
Mannschaft
S
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
7
1
TSV Luthe II
7
7
0
0
25 : 2
23
21
14
1
MTV Meyenfeld III
7
6
1
0
30 : 3
27
19
5
2
MTV Meyenfeld II
7
6
0
1
22 : 2
20
18
12
2
TSG Ahlten II
7
4
2
1
17 : 13
4
14
3
3
TSV Krähenwinkel/K. III
7
5
0
2
17 : 8
9
15
10
3
SV Arnum II
7
5
0
2
10 : 5
5
15
1
4
Heesseler SV II
7
3
2
2
12 : 4
8
11
8
4
TSV Wennigsen II
7
3
0
4
7 : 15
-8
9
 
Unsere Spielpaarungen
 
Datum
Uhrzeit
 Spielpaarung
Sa.15.12
14:00
 MTV Meyenfeld II - MTV Meyenfeld III
Sa.15.12
15:08
 MTV Meyenfeld II - TSV Luthe II
Sa.15.12
16:16
 SV Arnum II - MTV Meyenfeld II
Sa.15.12
17:07
 TSV Kirchdorf IV - MTV Meyenfeld II
So.27.01
10:42
 MTV Meyenfeld II - TSV Krähenwinkel/K. III
So.27.01
11:50
 MTV Meyenfeld II - Heesseler SV II
So.27.01
12:41
 TSG Ahlten II - MTV Meyenfeld II

Wir haben, so wie es aussieht, eine verdammt starke Gruppe erwischt und es geht bereits am ersten Spieltag gegen die jeweils Gruppenbesten, so dass sich wohl für uns am ersten Spieltag herauskristallisieren wird, ob wir weiterkommen oder den Anderen den Vortritt lassen müssen.

Entscheidend wird es für uns sein, wie wir gegen unsere starke E3 anfangen und nach der knapp einstündigen Pause gegen Luthe ins Spiel kommen. Wenn es sich bei Luthe um den 2002er Jahrgang handelt, gegen die wir bereits in der Freiluftsaison spielen, wird es ein sehr schweres Spiel. Im Auswärtsspiel  gegen Luthe haben wir das beste Saisonspiel hingelegt und  ein 1:1 erspielt.

Die beiden anderen Mannschaften SV Arnum II und TSV Kirchdorf IV kann ich zur Zeit schwer einschätzen, denke aber, dass auch diese beiden Gegner sehr stark, aber in der Abwehr anfällig sind.

Es erübrigt sich, die Gegner des zweiten Spieltages anzusprechen. Momentan sind diese nicht relevant und wir werden genug Gelegenheit haben, sie zu beobachten.


Vorrunde 5
 
2. Spieltag
 
25.11.2012 von 14.00 bis 17.30 Uhr
 
Spielzeit : 15 Minuten
 
eingesetzte Spieler:
 
Can-Selim
David
Leon
Malte
Nils
Robin
 Cedric
Kerem
 Louis
Nick
Noel
Tyron
 
 
 
 
 
Tino
 
Nachdem wir in der vorletzten Woche den Grundstein für die Zwischenrunde A gelegt hatten, galt es heute den Einzug perfekt zu machen. Das haben die Jungs auch recht schnell erledigt und es ging anschliessend darum, den Gruppensieg zu holen, um in der Zwischenrunde A nicht auf unsere E3 zu treffen. Zwar hätten wir das mit einem dritten oder vierten Platz auch vermieden, aber man sollte es immer auf dem sportlichen Wege erreichen. Wir haben leider das entscheidene Spiel, auf das ich noch komme, unglücklich verloren und den zweiten Platz belegt. Natürlich ist ein zweiter Platz hervorragend, aber wie es zustande gekommen ist, ist tieftraurig.
 
 
 
JSG Bordenau/P. II - MTV Meyenfeld II
0 : 3
 
  1:0 (3. Min Leon)
  2:0 (6. Min Robin)
  3:0 (9. Min Robin)
 
 
Im diesem Spiel hatten wir absolut keine Probleme. Die Jungs haben nach vorne ein klasse Spiel abgeliefert und in der Abwehr wurden wir kaum bis gar nicht gefordert.  In der Offensive haben wir es aber mit dem Passspiel extrem übertrieben und anstatt auf das Tor zu schiessen, wurde  zu oft nochmal quer gelegt.
   
 
MTV Meyenfeld II  - TUS Seelze II
1 : 0
 
   1:0 (7. Min Tyron - 7m )
 
Gegen den TUS Seelze haben wir umgemein schlecht gespielt. Es wurde zu ungenau gespielt, die Pässe kamen nicht an und es wurde zu oft von hinten nach vorne gebolzt. Wir kamen natürlich mit unseren schnellen Spielern oft durch, aber scheiterten an dem sehr guten Torwart. Durch einen 7m haben wir dennoch verdient gewonnen.
 
 
MTV Meyenfeld II - TSV Havelse IV
4 : 0
 
  1:0 (1. Min David)
  2:0 (4. Min David)
  3:0 (12. Min Robin)
  4:0 (14. Min Leon)
 
Gegen die spielstarken Havelser haben wir unser Spielsystem umgestellt und das hat sich bereits nach 8 Sekunden ausgezahlt. Robins mustergültigen Querpass musste David nur über die Linie drücken.
 
Somit konnten wir es etwas ruhiger angehen und die Havelser kommen lassen. Die sich bietenden Kontermöglichkeiten haben wir diesesmal super ausgespielt und auch jede Chance genutzt.  Nach hinten waren wir natürlich gefordert, konnten aber oft im letzten Moment dazwischen gehen und hatten mit Louis einen sehr sicheren Torwart im Kasten, der einige Weitschüsse klasse abgewehrt hat.
 
 
TSV Havelse III - MTV Meyenfeld II
1 : 0
 
  1:0 (3. Min )
 
Gegen Havelse III hätte uns im letzten Spiel ein Unentschieden zum Gruppensieg gereicht. Leider hat der Gegner durch einen unhaltbaren Weitschuss die Führung erzielt und sich anschliessend mit unsportlichen Mitteln zum Sieg durchgeboxt.
Wie kann es sein, dass permanent immer nur auf den Mann gegangen wird und die Jungs nur den Ellenbogen des Gegners im Gesicht haben ? 
Ein paar mal kann ich es verstehen, aber das war schon System und absolut unsportlich. Hart kann man spielen, aber fair sollte man dabei schon bleiben.
 
Ich fand es jedenfalls traurig, wenn absolut faiere Spieler nach dem Spiel Tränen vergiessen müssen - nicht weil sie verloren haben, denn damit kommen sie klar, aber dass sie permament absichtlich getreten und gefoult werden, damit kommen sie nicht klar. Und ich auch nicht - deshalb haben sich der Schiedsrichter und der Trainer auch einiges anhören müssen!
 
 
Ergebnisse / Tabelle
 
 

Vorrunde 5

1. Spieltag

10.11.2012 von 9.00 bis 13.00 Uhr

Spielzeit : 15 Minuten

eingesetzte Spieler:

Can-Selim
David
Leon
Malte
Nils
Robin
 Cedric
Kerem
 Louis
Nick
Noel
Tyron
         
Tino
 

Wir sind heute erfolgreich in den Sparkassenpokal gestartet und haben uns aus drei Spielen die maximale Ausbeute von 9 Punkten gesichert. Allerdings haben wir heute gegen die etwas schwächeren Gegner in der Gruppe gespielt, die bis auf Wacker Osterwald II nichts mehr mit der Qualifizierung zu der A-Runde zu tun haben werden. Deshalb dürfen wir uns auf den Erfolg nicht ausruhen und müssen in zwei Wochen gegen die direkten Konkurrenten nachlegen.

Die Vorbereitung auf das Turnier war denkbar kurz, aber das Problem werden wohl die meisten Mannschaften gehabt haben. Nach nur einer Trainingseinheit haben die Jungs das gelernte und geforderte super umgesetzt und haben uns mit tollen Kombinationen begeistert. Dass nicht alles gleich funktioniert und sich die Jungs auf das Spielen in der Halle gewöhnen müssen ist klar und deshalb müssen wir auch über ein paar Kleinigkeiten hinwegsehen, die schiefgegangen sind.

 
MTV Meyenfeld II - SG Gümmer Dedensen II
4 : 0
 
  1:0 (1. Min Tyron)
  2:0 (2. Min Tyron)
  3:0 (6. Min Malte)
  4:0 (8. Min Nils)

Diese Mannschaft kennen wir aus der aktuellen Feldsaison. Wir haben zwar auf Grund von Witterungsbedingungen das Spiel auf das nächste Jahr verlegt, waren jedoch über die Leistungsstärke dieser Mannschaft im Bilde. Deshalb zählte - ohne überheblich zu werden-  nur ein Sieg. Die Jungs sind furios  in das Spiel gestartet und lagen nach nur  zwei Minuten nach einem Doppelschlag durch Tyron mit 2:0 in Führung. Wir haben in dem Spiel dann kräftig durchgewechselt, ohne das ein Leistungseinbruch erkennbar war (ist bei uns nicht der Normalfall) und haben das Spiel mit zwei weiteren Toren von Malte und Nils beendet.

TUS Garbsen II - MTV Meyenfeld II
1 : 7
 
  1:0 (2. Min )
  1:1 (4. Min Leon)
  1:2 (5. Min Robin)
  1:3 (7. Min Robin)
  1:4 (8. Min Robin)
   1:5 (9. Min Robin)
   1:6 (13. Min Nick)
   1:7 (14. Min Nick)

Auch den TUS Garbsen II kennen wir aus der aktuellen Feldsaison. Im Auswärtspiel hatten wir mit 8:2 gewonnen und deshalb war auch ein Sieg in der Halle Plicht. Das dies aber nicht selbsverständlich ist, hat uns der Gegner in den ersten Spielminuten eindrucksvoll gezeigt. Wir wurden unter Druck gesetzt , kamen damit kaum klar und konnten uns bei Louis bedanken. Leider konnte er bei dem Eigentor nach einem Eckball auch nichts mehr machen. Das schien die Jungs aber endlich wachgerüttelt zu haben und es folgten wütende Angriffe, die dann fast im minutentakt im gegnerischen Tor einschlugen.

MTV Meyenfeld II - Wacker Osterwald II
3 : 0
 
  1:0 (3. Min Tyron)
  2:0 (7. Min Robin)
  3:0 (11. Min Robin)

Die Mannschaft Wacker Osterwald II hat in Ihren ersten Spielen gezeigt, dass Sie ein ernstzunehmender Gegner sind. Es entwickelte sich ein kampbetontes Spiel, bei dem beide Torhüter gefordert waren.  Wir konnten in der 3. Minute in Führung gehen und so das Spiel auf unserer Seite etwas beruhigen. In der 7. und 11. Minuten haben wir dann das Spiel endgültig fur uns entschieden.

 
Ergebnisse / Tabelle

 
 
 
 Ausblick auf den zweiten Spieltag

In zwei Wochen spielen wir gegen die beiden Havelser Mannschaften, die wir aus der Feldsaison kennen und die uns im Hinspiel eine 2:0 Niederlage zugefügt haben. Außerdem spielen wir gegen den TUS Seelze II und JSG Bordenau II, die sich noch eine kleine Hoffnung auf das Erreichen der A-Runde machen können.

 

 

Kostenlose Homepage erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen